header1.gif
www.dsp-zt.at Home arrow projekte arrow Straßenbau arrow Busumkehr Josef-Redl-Gasse
Busumkehr Josef-Redl-Gasse | drucken |

Da die Busumkehr zum Teil in der SWW-Zone zu liegen kommt, wurden 2 Varianten ausgearbeitet und nach eingehender Diskussion der vorliegende Kompromiß mit der geringeren Grundinanspruchnahme ausgeführt. Maßgebend für die Form und Größe der Busumkehr ist die Schleppkurve des Busses unter Einbeziehung der Josef-Bindtner-Gasse und eines bestehenden Trafogebäudes. In der verbleibenden Verkehrsinsel ist eine überdachte Bushaltestelle integriert.

Für die Höhenausmittlung wurden Schnitte gezeichnet und Höhenschichtenlinien konstruiert, um eine Optimierung der Neigungsverhältnisse zu erreichen. Der Schleppkurvenkonstruktion (Methode nach Tenner) wurde folgendes Regelfahrzeug zu Grunde gelegt:

Busabmessungen: 12 m x 2,5 m
Radstand:              6,15 m
Überhang vorne:   2,67 m
Überhang hinten:  3,18 m

 

Det_JosefRedl_mehr